Förderverein im Einsatz

Auch im neuen Schuljahr zeigt der Förderverein vom ersten Tag an vollen Einsatz. Nach der Einschulung konnten die Eltern der neuen Fünftklässler sich bei Kaffe und Kuchen kennenlernen. Organisiert wurde das Elterncafe vom Förderverein der St. Maximin-Schule. Wie bei fast allen Anlässen waren engagierte Eltern im Einsatz, um auf diesem Wege neue Mitglieder zu gewinnen und etwas für die Kasse zu tun.

Der Föderverein unterstützt nicht nur alle Klassenfahrten der Schule, sondern unterstützt für jede Klasse eine jählriche Klassenaktivität mit 100€. Darüber hinaus finanziert der FöV kleinere und größere Anschaffungen in der Schule. Vom Fußball für die Pause bis hin zum Motorroller für die Mofaprüfung ist der Förderverein als Unterstützer und Förderer stets als Partner an der Seite der Schule. Werden auch Sie Mitglied - schon ab einem Mindestbetrag von 10€ pro Jahr - das ist weniger als 1€ pro Monat - können Sie den Förderverein unterstützen.

Werden Sie Mitglied!

Weitere Informationen

 

  Mitgliedsantrag

Nachdem die Maximin-Schule Trier seit zwei Jahren bereits eine Bandbreite von über 200mBit/s hatte, wurde mit dem Dienstleister eine neuer Vertrag geschlossen.

Das deutsch-französische Jugendwerk lud das Wahlpflichtfach Französisch der Klasse 9 am 30. August zu einem Ausflug nach Scy-Chazelles in der Nähe von Metz, dem Wohnort des berühmten Europäers Robert Schuman. In zahlreichen interessanten Beiträgen und bei der Besichtigung seines Wohnhauses konnte sich der Kurs bei strahlendem Sonnenschein intensiv mit dem europäischen Gedanken und der französischen Sprache beschäftigen.

"Meine Daten sind sicher und mein Router und wlan sind passwortgeschützt"! Sie denken, damit sind Sie vor fremdem Zugriff geschützt? Ein Sicherheitsexperte führt live vor, wie unsicher viele Systeme sind. Weiterlesen...

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres gab es auch einen Wechsel beim zuständigen Berufsberater. Herr Stange wird ab sofort Schulen im Kreis Saarburg betreuen. An seine Stelle tritt Herr Joachim Wagner, der sich auf seine Aufgabe in der St. Maximin-Schule freut.

Liebe Eltern, in diesem ersten Elternbrief des Schuljahres erhalten Sie wichtige Informationen und Termine.

 

 

Am Mittwoch fand die erste Schülerversammlung des Schuljahres statt. Neben Auszeichnungen und Ehrungen zum vergangenen Schuljahr gab es auch einige Ankündigungen zum aktuellen Jahr. Weiterlesen...

Im neuen Schuljahr können wir endlich wieder eine Vielzahl an Arbeitsgemeinschaften anbieten....

Das St. Maximin-Hausaufgabenheft

 

Wie schon in den Schuljahren 16/17 und 17/18 gibt es auch im kommenden Jahr wieder ein schuleigenes Hausaufgabenheft, welches von allen Schülern gekauft werden muss. Neben der Hausordnung sind auch weitere Information zur Schule abgedruckt, die nur dort zu finden sind. Der Preis liegt, abhängig von den Druckkosten, zwischen 3 - 3,50€. Die Ausgabe erfolgt am ersten Schultag durch den Klassenlehrer.

Besuch der Gedenkstätte Hinzert

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts besuchten wir, die Klasse 9 RS1,  am 12.6.19 das SS- Sonderlager KZ Hinzert.

Auf dem Gelände angekommen, lernten wir unsere pädagogische Leiterin, Frau Kristina Koster, kennen. In der Gedenkstätte, deren Gebäude 2005 erbaut wurde, konnte Frau Koster uns über das Konzentrations- und Arbeitslager informieren. So konnten wir uns auch vorstellen, wie das Lager, das mit der Zeit abgetragen worden war, aussah und wie der Alltag der Häftlinge war. Zusätzlich durften wir uns einige Taten von ehemaligen Führungskräften und Erzählungen von Häftlingen des Lagers mit Audioguides anhören – es war ein sehr interessanter Tag.