Weihnachtsbaumverkauf

Es ist mittlerweile schon ein guter Brauch, sich den Weihnachtsbaum beim Förderverein der St. Maximin-Schule zu kaufen. Auch in diesem Jahr werden auf dem Schulhof frische Tannenbäume aus dem Hochwald zum Verkauf angeboten. Um einen Baum in gewünschter Größe zu bekommen, füllen Sie bitte das Forumlar aus und lassen es über den Klassenlehrer dem Förderverein zukommen.

Vielen Dank!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

auch in diesem Schuljahr bieten wir für Klassenstufe 10 und die Klassen 9BR die Möglichkeit, ein Sozialpraktikum zu absolvieren. Dabei geht es nicht nur darum, in diesen Berufsfeldern erste Erfahrungen zu sammeln, sondern Engagement im sozialen Bereich zu zeigen und einen Dienst am Mitmenschen zu leisten. Weiterlesen...

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

auf Anweisung der ADD Trier vom 23.10.2020, gilt ab dem kommenden Montag (26.10.2020) an unserer Schule eine Maskenpflicht auch im Unterricht. Aus diesem Grund sollen die Schüler bitte auch mehrere Masken zum Wechseln mitbringen.

Stabschrecken im Klassenzimmer

 

Von „da sieht man ja gar nichts!“ bis „cooler lebender Stock!“ reichten die Ausrufe der Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse bei ihrer ersten Begegnung mit den Stabschrecken. Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Vielfalt in den Tierreichen“ haben wir die Stabschrecken als ein Vertreter Gruppe der Insekten näher kennengelernt. Insekten bilden neben den Spinnen, Tausendfüßern und Krebstieren die artenreichste Gruppe der Tierwelt.

Während der faszinierenden Beobachtung und hautnahen Berührung der lebenden Stabschrecken, die uns freundlicherweise die Universität Trier (Abteilung Biodidaktik) zur Verfügung gestellt hat, konnten wir die Merkmale der Insekten näher studieren und bleibende Erinnerungen sammeln.

 

Maria Schlitt

Artist in the box - Kunstunterricht während der Schulschließung

 

Wer denkt, während der Schulschließung hätte es keinen Kunstunterricht gegeben, der irrt. Unter der Leitung von Frau Lörscher realisierten die Schüler der Klasse 9RS2 (2019/20) in den eigenen vier Wänden das Projekt "artist in the box". In einem Schuhkarton sollten Ausschnitte des Lebenswerk eines favorisierten Künsterlers dargestellt werden. Die Schüler konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und so kam es zu einigen außergewöhnlichen und heraussragenden Ergebnissen. In der Gallerie sehen sie eine kleine Auswahl der Schülerwerke.

Verleihung international anerkannter Sprachenzertifikate „telc“

Sie halten ein telc-Zertifikat in der Hand: sieben Schüler der Klassenstufe 10 haben ihr erstes international anerkanntes Sprachenzertifikat für Englisch auf der Niveaustufe A2 bzw. B1 erhalten. Weiterlesen....

Schulgemeinschaft verabschiedet langjährige Schulsekretärin in den Ruhestand

 

Sie waren für zahlreiche Schülerinnen und Schüler über viele Jahre die erste Ansprechperson unserer Schule. Damit haben Sie der St. Maximin-Schule ein deutlich wahrnehmbares Gesicht verliehen und standen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Für Ihre beispielhafte Dienstauffassung und ihren Einsatz danke ich Ihnen im Namen der Schulgemeinschaft“ Mit diesen Worten verabschiedete unser Schulleiter Herr Hochhalter die Schulsekretärin Frau Schwind in den Ruhestand. Dabei ging es durchaus emotional zu. Schon bei der persönlichen Verabschiedung durch alle Klassen wurde deutlich, dass Frau Schwind ein feste Größe der Schulgemeinschaft war und immer kompetent und zuverlässig arbeitete. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, sich auch mit sehr persönlichen Worten zu verabschieden. Anschließend übermittelte Herr Hochhalter in einer kleinen Ansprache vor dem Kollegium der St. Maximin-Schule die besten Wünsche und den Dank des Generalvikars Dr. Ulrich Graf von Plettenberg. Frau Joksch-Uhl und Frau Daumen hoben stellvertretend für das Kollegium die Werte und Kompetenzen von Frau Schwind wortgewandt und gut visualisiert hervor, so dass jedem klar wurde: Hier hinterlässt jemand eine große Lücke. Zum Abschluss dankte Frau Schwind dem Kollegium mit den Worten: „Ich habe immer gerne für diese Schule gearbeitet. Der St. Maximin-Schule wünsche ich für ihre Zukunft nur das Beste.“

Die Schulgemeinschaft begrüßt neue Schulsekretärin

Im Namen der Schulgemeinschaft der St. Maximin-Schule begrüßte unser Schulleiter Herr Hochhalter die neue Schulsekretärin Frau Thome-Fürstenberg. Nach einer 14-tägigen Phase der Einarbeitung zusammen mit der langjährigen Schulsekretärin Frau Schwind wird Frau Thome-Fürstenberg ab Montag, 31.08.2020 eigenverantwortlich die Arbeiten im Schulsekretariat übernehmen. „Ich freue mich auf die neue Tätigkeit und darauf, die Schulgemeinschaft der St. Maximin-Schule nach Kräften unterstützen zu können“, sagte Frau Thome-Fürstenberg zu Beginn ihrer Tätigkeit. Wir wünschen ihr alles Gute, viel Freude und Gottes Segen.

Liebe Eltern der Stufe 5,

 

in dem beigefügten Elternbrief erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur Einschulung Ihres Kinder. In einer Mail von Anfnag Juli, sollten Sie von den entsprechenden Lehrern auch erfahren haben, in welcher Klasse Ihr Kind im kommenden Schuljahr sein wird.

Sollten Sie diese Mail nicht erhalten haben, können Sie sich mit der pädagogischen Koordinatorin, Frau in Verbindung setzen. Sie kann Ihnen Auskunft über die Klassenzuweisung Ihres Kindes geben.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Elternbrief

„Das neue Schuljahr beginnt an der St. Maximin-Schule für alle Schülerinnen und Schüler außer den neuen Fünftklässlern am Montag, 17.08.2020 um 7:50 Uhr im Regelbetrieb. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes – außer im Klassenraum – ist verpflichtend. Zudem gelten auf dem Schulgelände besondere Regelungen, über die die Schülerinnen und Schüler am ersten Schultag informiert werden. Die neuen Fünftklässler werden am Dienstag, 18.08.2020 begrüßt; eine Einladung mit entsprechenden Hinweisen ist bereits erfolgt. Die Schulleitung und das Kollegium freuen sich darauf, alle Schülerinnen und Schüler wieder zu sehen. Für Fragen stehen Ihnen die jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer zur Verfügung.“