St. Maximin-Schule Trier

Die St. Maximin-Schule Trier wurde 1970 vom Bistum Trier gegründet. Als Konstantin-Schule residierte sie zunächst in der Friedrich-Wilhelm-Straße. Der Umzug auf das Gelände der ehemaligen Reichsabtei erfolgte 1983. Seit 2012 sind wir eine Realschule plus in kooperativer Form und bieten zwei Bildungsgänge an.

Den ganzen Menschen bilden

Auszug aus dem Rahmenleitbild der katholischen Schulen des Bistums Trier                                                                                   

Katholische Schulen sollen Kindern und Jugendlichen „Mut machen
die ausgestreckte  Freundeshand
Jesu Christi zu ergreifen“.

Bischof Herrman Josef Spital, 1996

Aktuelles

Medienkompetenz

Der Umgang mit modernen Medien sowie die kritische Auseinandersetzung mit der digitalen Welt wird in unterschiedlichen Modulen und vielen Fächern vermittelt.

zwei Bildungsgänge

Dem individuellen Leistungsvermögen entsprechend werden als Abschlüsse sowohl die Berufsreife als auch der Sekundarabschluss I angeboten.

Lernen in Gemeinschaft

An der St. Maximin Schule leben und lernen wir als Gemeinschaft. Die Vermittlung von Sozialkompetenz ist ein zentraler Bestandteil der Schulkultur.